IHK – Handelsfachwirt

Quelle: ©ASDF - stock.adobe.com

Geprüfter Handelsfachwirt IHK/Geprüfte Handelsfachwirtin IHK

Handelsfachwirte (Geprüfter Handelsfachwirt IHK/Geprüfte Handelsfachwirtin IHK) arbeiten im Einzel-, Groß- und Außenhandel. Sie führen Aufgaben der Planung, Steuerung und Kontrolle eigenständig und verantwortlich durch und nutzen dabei sowohl betriebswirtschaftliche als auch personalwirtschaftliche Steuerungsinstrumente.

Inhaltliche Schwerpunkte (gemäß Rahmenstoffplanung des DIHK):

  • qualifizierte Handels- und Dienstleistungsaufgaben, rechtliche Vorschriften
  • Organisations- und Führungsaufgaben, unternehmerische Kompetenzen mit der Befähigung zur Gründung oder Übernahme eines Unternehmens
  • Erarbeitung kundenorientierter und wirtschaftlicher Konzepte und Lösungen unter Beachtung von Veränderungen und Methoden der Organisation
  • Steuerung und Entwicklung des Qualitätsmanagements
  • Marketingkonzeption, handelsrelevante Marktentwicklungen
  • Informations- und Kommunikationstechniken
  • Führungsgrundsätze, Führungs- und Qualifizierungsaufgaben
  • kunden- und dienstleistungsorientierte Kommunikation und Kooperation

Denken Sie auch an die Fördermöglichkeiten durch Aufstiegs-BAföG für den Lehrgang Geprüfter Handelsfachwirt IHK/Geprüfte Handelsfachwirtin IHK.

Zulassungsvoraussetzungen zur IHK-Prüfung (Stand 22.10.2014):

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten mindestens dreijährigen kaufmännischen Ausbildungsberuf im Handel und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung zum Verkäufer oder in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung zum Fachlageristen oder zur Fachlageristin und danach eine mindestens dreijährige Berufspraxis oder
  • der Erwerb von mindestens 90 ECTS-Punkten in einem betriebswirtschaftlichen Studium und eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  • eine mindestens fünfjährige Berufspraxis oder
  • Vorlage von Zeugnissen, die glaubhaft machen, dass Fertigkeiten, Kenntnisse und Handlungsfähigkeiten erworben wurden, die eine Zulassung zur Prüfung rechtfertigen

Berufspraxis:

Die Berufspraxis muss in Verkaufstätigkeiten oder anderen kaufmännischen Tätigkeiten im institutionellen oder funktionellen Handel erworben worden sein (siehe Prüfungsordnung).

Teilnehmer: 6–16

Print Friendly, PDF & Email